MAKROBIOShop
MAKROBIOShop
Warenkorb

Frühstücksbrei Reisflocken

3,75
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Sonams Tsampa

Im Nu lässt sich aus diesem gerösteten Gerstenmehl ein aromatischer Brei zubereiten: leicht verdaulich und doch nahrhaft.

In Tibet beginnt heute noch der Tag mit Tsampa, einem feinen Getreidebrei aus gerösteter Gerste. Diese Tradition finden wir in  vielen Kulturen wieder, hier im  Schwabenland nennt sich dieser Frühstücksbrei "Schwarzer Brei", wobei die Tradtion außer in manchem Heimatmuseum kaum mehr gepflegt wird.

Doch Sonam Dolpa hat diesen Brei praktisch vor dem Aussterben bewahrt und lässt ihn in schwäbisch-tibetischer Zusammenarbeit in Erdmannhausen herstellen.

 

"Das Haupterzeugnis unserer Felder war Gerste. Geröstet und zu einem feinen Mehl gemahlen heißt sie auf Tibetisch Tsampa... Sogar jetzt im Exil esse ich jeden Tag Tsampa. Man isst natürlich nicht das Mehl. Man fügt etwas Flüssigkeit dazu, meistens Tee oder - was mir am besten schmeckt - Milch, auch Joghurt oder gar Chang, tibetisches Gerstenbier, und knetet es mit den Fingern in der Schale zu kleinen Bällchen, die man dann isst. Man kann damit auch Porridge kochen. Tibeter lieben Tsampa..."

Der 14. Dalai Lama

 

Mit reichlich Wasser und einer Prise Salz zu einem ziemlich weichen Brei kochen und mit einem Spritzer Sojasauce würzen. Tradtionell schwäbische Beilage hierzu wäre Sauerkraut.

Tsampa aus gerösteter Gerste.

Erdmannhauser

Lieferzeit 2-4 Tage

 

100g  1,50

 

250g


 

Mehr anzeigen >>


Sonams Tsampa

3,75inkl. MwSt.

Im Nu lässt sich aus diesem gerösteten Gerstenmehl ein aromatischer Brei zubereiten: leicht verdaulich und doch nahrhaft.

In Tibet beginnt heute noch der Tag mit Tsampa, einem feinen Getreidebrei aus gerösteter Gerste. Diese Tradition finden wir in  vielen Kulturen wieder, hier im  Schwabenland nennt sich dieser Frühstücksbrei "Schwarzer Brei", wobei die Tradtion außer in manchem Heimatmuseum kaum mehr gepflegt wird.

Doch Sonam Dolpa hat diesen Brei praktisch vor dem Aussterben bewahrt und lässt ihn in schwäbisch-tibetischer Zusammenarbeit in Erdmannhausen herstellen.

 

"Das Haupterzeugnis unserer Felder war Gerste. Geröstet und zu einem feinen Mehl gemahlen heißt sie auf Tibetisch Tsampa... Sogar jetzt im Exil esse ich jeden Tag Tsampa. Man isst natürlich nicht das Mehl. Man fügt etwas Flüssigkeit dazu, meistens Tee oder - was mir am besten schmeckt - Milch, auch Joghurt oder gar Chang, tibetisches Gerstenbier, und knetet es mit den Fingern in der Schale zu kleinen Bällchen, die man dann isst. Man kann damit auch Porridge kochen. Tibeter lieben Tsampa..."

Der 14. Dalai Lama

 

Mit reichlich Wasser und einer Prise Salz zu einem ziemlich weichen Brei kochen und mit einem Spritzer Sojasauce würzen. Tradtionell schwäbische Beilage hierzu wäre Sauerkraut.

Tsampa aus gerösteter Gerste.

Erdmannhauser

Lieferzeit 2-4 Tage

 

100g  1,50

 

250g


 


Mehr anzeigen >>


12,49
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Sonams Tsampa 1 Kg

Im Nu lässt sich aus diesem gerösteten Gerstenmehl ein aromatischer Brei zubereiten: leicht verdaulich und doch nahrhaft.

In Tibet beginnt heute noch der Tag mit Tsampa, einem feinen Getreidebrei aus gerösteter Gerste. Diese Tradition finden wir in  vielen Kulturen wieder, hier im  Schwabenland nennt sich dieser Frühstücksbrei "Schwarzer Brei", wobei die Tradtion außer in manchem Heimatmuseum kaum mehr gepflegt wird.

Doch Sonam Dolpa hat diesen Brei praktisch vor dem Aussterben bewahrt und lässt ihn in schwäbisch-tibetischer Zusammenarbeit in Erdmannhausen herstellen.

 

"Das Haupterzeugnis unserer Felder war Gerste. Geröstet und zu einem feinen Mehl gemahlen heißt sie auf Tibetisch Tsampa... Sogar jetzt im Exil esse ich jeden Tag Tsampa. Man isst natürlich nicht das Mehl. Man fügt etwas Flüssigkeit dazu, meistens Tee oder - was mir am besten schmeckt - Milch, auch Joghurt oder gar Chang, tibetisches Gerstenbier, und knetet es mit den Fingern in der Schale zu kleinen Bällchen, die man dann isst. Man kann damit auch Porridge kochen. Tibeter lieben Tsampa..."

Der 14. Dalai Lama

 

Mit reichlich Wasser und einer Prise Salz zu einem ziemlich weichen Brei kochen und mit einem Spritzer Sojasauce würzen. Tradtionell schwäbische Beilage hierzu wäre Sauerkraut.

Tsampa aus gerösteter Gerste.

Erdmannhauser, Erdmannhausen

Lieferzeit  6 Tage

 

1Kg


 

Mehr anzeigen >>


Sonams Tsampa 1 Kg

12,49inkl. MwSt.

Im Nu lässt sich aus diesem gerösteten Gerstenmehl ein aromatischer Brei zubereiten: leicht verdaulich und doch nahrhaft.

In Tibet beginnt heute noch der Tag mit Tsampa, einem feinen Getreidebrei aus gerösteter Gerste. Diese Tradition finden wir in  vielen Kulturen wieder, hier im  Schwabenland nennt sich dieser Frühstücksbrei "Schwarzer Brei", wobei die Tradtion außer in manchem Heimatmuseum kaum mehr gepflegt wird.

Doch Sonam Dolpa hat diesen Brei praktisch vor dem Aussterben bewahrt und lässt ihn in schwäbisch-tibetischer Zusammenarbeit in Erdmannhausen herstellen.

 

"Das Haupterzeugnis unserer Felder war Gerste. Geröstet und zu einem feinen Mehl gemahlen heißt sie auf Tibetisch Tsampa... Sogar jetzt im Exil esse ich jeden Tag Tsampa. Man isst natürlich nicht das Mehl. Man fügt etwas Flüssigkeit dazu, meistens Tee oder - was mir am besten schmeckt - Milch, auch Joghurt oder gar Chang, tibetisches Gerstenbier, und knetet es mit den Fingern in der Schale zu kleinen Bällchen, die man dann isst. Man kann damit auch Porridge kochen. Tibeter lieben Tsampa..."

Der 14. Dalai Lama

 

Mit reichlich Wasser und einer Prise Salz zu einem ziemlich weichen Brei kochen und mit einem Spritzer Sojasauce würzen. Tradtionell schwäbische Beilage hierzu wäre Sauerkraut.

Tsampa aus gerösteter Gerste.

Erdmannhauser, Erdmannhausen

Lieferzeit  6 Tage

 

1Kg


 


Mehr anzeigen >>


4,50
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Dinkel-Musmehl

Lange bevor die "Schwäbischen Spätzle" - der chinesischen Nudel abgekupfert - hier Einzug hielten, wurde Getreide als Brei verzehrt. Leider findet sich die Tradition des "Schwarzen Breis" hier eigentlich nur noch hinter dicken Mauern von Heimatmuseen. 

Später wurde der Brei dann gebacken und das Brot war erfunden. Schnelles Vesper, ohne aufwändiges Kochen, aber eher schwer verdaulich und mehr Aufwand für die Verdauungsorgane.

Dinkel-Musmehl war einst auf der Schwäbischen Alb das traditionelle Bauernfrühstück. Musmehlbrei, auch „Schwarzer Brei“, ist ein sehr nahrhaftes und sättigendes Vollkornerzeugnis mit leichter Röstnote.

Dieser Bioland- Dinkel stammt aus einer ursprünglichen Dinkelsorte, die nicht mit Weizen gekreuzt wurde und somit alle positiven Eigenschaften des echten Dinkels aufweist. Viele Weizenallergiker vertragen den Urdinkel, der frei von eingekreuztem Weizen ist und können somit ihren Speiseplan erweitern.
Zutaten: Bio-Dinkel
100g 0,90
500g

 


Mehr anzeigen >>


Dinkel-Musmehl

4,50inkl. MwSt.

Lange bevor die "Schwäbischen Spätzle" - der chinesischen Nudel abgekupfert - hier Einzug hielten, wurde Getreide als Brei verzehrt. Leider findet sich die Tradition des "Schwarzen Breis" hier eigentlich nur noch hinter dicken Mauern von Heimatmuseen. 

Später wurde der Brei dann gebacken und das Brot war erfunden. Schnelles Vesper, ohne aufwändiges Kochen, aber eher schwer verdaulich und mehr Aufwand für die Verdauungsorgane.

Dinkel-Musmehl war einst auf der Schwäbischen Alb das traditionelle Bauernfrühstück. Musmehlbrei, auch „Schwarzer Brei“, ist ein sehr nahrhaftes und sättigendes Vollkornerzeugnis mit leichter Röstnote.

Dieser Bioland- Dinkel stammt aus einer ursprünglichen Dinkelsorte, die nicht mit Weizen gekreuzt wurde und somit alle positiven Eigenschaften des echten Dinkels aufweist. Viele Weizenallergiker vertragen den Urdinkel, der frei von eingekreuztem Weizen ist und können somit ihren Speiseplan erweitern.
Zutaten: Bio-Dinkel
100g 0,90
500g

 



Mehr anzeigen >>


2,99
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Reisflocken

Reisflocken aus biol. angebautem Reis, für ein schnelles Frühstück kurz mit Wasser aufgekocht.

Mit ein paar Rosinen und einem Schuss Hafermilch lässt sich daraus ein schnelles Frühstück zaubern.

 

 

100g 0,59

 

500g

Mehr anzeigen >>


Reisflocken

2,99inkl. MwSt.

Reisflocken aus biol. angebautem Reis, für ein schnelles Frühstück kurz mit Wasser aufgekocht.

Mit ein paar Rosinen und einem Schuss Hafermilch lässt sich daraus ein schnelles Frühstück zaubern.

 

 

100g 0,59

 

500g


Mehr anzeigen >>


Löwenzahnwurzel-Kaffee ist ideal zum Entlasten, die Wurzeln enthalten wertvolle Bitterstoffe und Inulin für eine gute Darmflora. 100g €4,80

Immunsystem stärken  mit inulinreichem Gemüse. Inulin ist ein präbiotischer Ballaststoff, der das Wachstum der nützlichen Bakterien im Darm und den Aufbau einer gesunden Darmflora fördert.

Grüne Woche

Frühling ist der ideale Zeitpunkt für eine Grüne Woche, für makrobiotische Entlastungstage. Jetzt ist die beste Zeit, den Organismus zu entlasten, um Bakterien und Viren keine Angriffsfläche zu bieten.

Des Einen Freud - des Anderen Leid. So prächtig jetzt alles in voller Blüte steht, so anstrengend kann es für Allergiker sein. Was man tun kann, um seine Allergie in den Griff zu bekommen erfahren Sie hier:

Versandkosten Inland

€ 1,90 Protokolle

€ 5,00 Paket

€ 0,00 ab  € 99,-

 

Versandkosten Österreich, Italien, EU

ab € 9,90

Abholung in Konstanz oder Lindau €5,00

 

Madhavi Guemos "In Fülle Leben" steckt mit ihrer unkomplizierten frischen Art direkt an, gleich eins ihrer leckeren Rezepte nachzukochen. Die Gerichte werden so komponiert, dass sich die beiden gegensätzlichen und doch ergänzenden Tendenzen Yin & Yang in Harmonie befinden.

240S.   € 16,95

Umekonzentrat zum Lutschen für unterwegs, die Reise, das Restaurant. Z.B. bei Reisekrankheit, Hitze oder auch, wenn das Essen im Restaurant doch nicht so bekömmlich war.

65g    €17,80

Nori Snacks

Köstlich knusprige Norialgenblätter, die den milden Geschmack des Meeres auf der Zunge hinterlassen.
 Getrocknete Nori-Algenblätter werden mit Bio-Rapsöl und natürlichem Meersalz verfeinert und anschließend geröstet. 

€1,79

Naturkost & Makrobiotik

Neue Str. 24

72574 Bad Urach
Telefon: +49 7125 8113

Öffnungszeiten:

  9.00 - 12.30 und

14.30 - 18.00 Uhr 

Mittwoch und Samstag:

  9.00 - 12.30 Uhr

"Grillspieße mit Räuchertofu"

Leckere Grillspieße mit Räuchertofu. https://vebu.de/essen-genuss/vegane-rezepte/spiesse-mit-raeuchertofu/

Senkung der Mehrwert-steuer für die Schiene ist schon mal ein Anfang. Aber der Preis für CO2 bleibt weit hinter den verursachten Kosten zurück. Klimaschutz braucht Bewegung.